Philipp Mosetter, Foto: Alexander Paul Englert

Philipp Mosetter liest aus »Kurt«

Da wird einer, Kurt, zur Legende, zur Ikone, sogar zur Legende unter den Ikonen, und am Ende bleibt – nichts. Eines Tages meldet er sich unerwartet bei einem alten Kollegen. Was kann er jetzt nur von ihm wollen? Auf dem Weg zu diesem Treffen erfahren wir die schillernde Erfolgsgeschichte von Kurt, der sich in der Werbung mit ungewöhnlichen Strategien und Gegen-den Strich-Denken einen Namen gemacht hat. Doch was einst als Qualität galt, ist mittlerweile formelhafter Marktpolitik gewichen.

Philipp Mosetter liest am 16. Februar 2020 um 12 Uhr im Haus am Dom in Frankfurt auf dem Langen Tag der Bücher. Moderation: Michael Quast

Zum Buch

Mare Manuscha

Mare Manuscha – Innenansichten aus Leben und Kultur der Sinti & Roma

In diesem Band melden sich Künstlerinnen und Künstler mit Roma- oder Sinti-Hintergrund selbstbewusst zu Wort. Romeo Franz und Cornelia Wilß trafen ihre dreizehn Gesprächspartner und aus unterschiedlichen europäischen Ländern an verschiedenen Orten in Deutschland. Der Fotograf Alexander Paul Englert hat sie auf ihren Streifzügen begleitet. Seine Porträts und die biografischen Interviews geben einen tiefen Einblick in das Kunstschaffen und das politische Engagement der Befragten.

Zum Buch

Die Edition Faust wurde mit dem Deutschen Verlagspreis 2019 ausgezeichnet

Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien ehrt 66 unabhängige Verlage

Wir freuen uns, zu den Preisträgern des ersten Deutschen Verlagspreises zu zählen! Monika Grütters, die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, sagt zur Juryentscheidung: »Die ausgezeichneten Verlage sind Leuchttürme in unserer weltweit einzigartig vielfältigen Literaturlandschaft. Dies ist etwas, worauf wir im Land der Dichter und Denker sehr stolz sein können. Es ist mir ein Herzensanliegen, die wertvolle Arbeit der Verlage mit dem Deutschen Verlagspreis noch sichtbarer für die Öffentlichkeit zu machen.« Die Verleihung fand am 18. Oktober 2019 auf der Frankfurter Buchmesse statt. 

Mehr Informationen

Textland – Made in Germany 2

Textland – Made in Germany 2

Made in Germany, das ist heute eine durch Vielfalt gekennzeichnete Gesellschaft, geprägt von diversen Identitäten und Erinnerungen. Entsprechend vielschichtig und facettenreich sind die Formen des Erzählens, denen der Reader Textland. Made in Germany unter dem Motto »Erinnern | Erzählen | Identität« nachspüren möchte.

Zum Buch

Ankalina Dahlem, Foto: Alexander Paul Englert

Ankalina Dahlem: Universe far. Eine Traumnovelle

In »Universe far« erzählt Ankalina Dahlem von der Liebe zu einem Kohaku, einem rot-weißen japanischen Farbkarpfen, ohne den für die Protagonistin ein Leben nicht mehr vorstellbar ist. Seinetwegen hat sie Meeresbiologie studiert, doch nachdem sie im Golf von Mexiko einen Koboldhai, diesen bizarren mythischen Tiefseebewohner, aufspürt, ihn aber aus Mitleid mit seiner Hässlichkeit wieder freilässt, zieht sie sich aus der Forschung zurück und arbeitet fortan als Künstlerin, spezialisiert auf das Malen von Fischen. Als sie eines Tages einen äußerst dringenden Malauftrag eines japanischen Fischliebhabers bekommt und beim Surfen zufällig auf die Geschichten eines gewissen Ron Shinefeld stößt, nimmt ihr Leben wie das ihres Fisches eine unerwartete Wendung.

Zum Buch

Neuer Wissenschaftsschwerpunkt: Edition Faust Academic

Das Verlagsprogramm der Edition Faust umfasst literarische, künstlerische, geisteswissenschaftliche und politische Publikationen. Es wird durch den neu geschaffenen Wissenschaftsschwerpunkt Edition Faust Academic konsequent weiterentwickelt. Schriften über europäisches und internationales Recht, Medizin und weitere Wissenschaftsdisziplinen werden das bisherige Programm erweitern. Die akademischen Publikationen der Edition Faust Academic werden sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache erscheinen.

Mehr