Helmut Ortner

Volk im Wahn

Hitlers Deutsche oder Die Gegenwart der Vergangenheit
Dreizehn Erkundungen
Klappenbroschur Etwa 296 Seiten
ISBN 978-3-949774-04-1  

22,00 

Kategorie: Schlagwort:

Beschreibung

Der nationalsozialistische Wahn wurde zur austauschbaren Metapher des Bösen, persönliche Schuld relativiert. Die Befreiung der Deutschen von ihrer Vergangenheit gehört zur Gründungsgeschichte der Bundesrepublik. Das Geflecht der kollektiven Lebenslüge in der Adenauer- Republik: Verdrängen, Vergessen, Verleugnen. Helmut Ortners Dreizehn Erkundungen sind eine erhellende Synthese aus Erinnerung, Erkenntnis und Erzählung – mal analytisch, mal essayistisch, mal dokumentarisch.

Pressestimmen:

„Dass es solcher Bücher heute noch bedarf, ist beschämend. Dass es sie gibt, ist das Verdienst von Autoren wie Helmut Ortner.“ Frankfurter Rundschau
„Eindringliche Texte von erschütternder Wucht“ Deutschlandfunk
„Ortners Bücher sind wichtig. Lebenswichtig für unsere Demokratie.“ Kieler Nachrichten
„Hellsichtige, politische Essays“ Focus

Lesetour 2022:

25. Oktober     Nieder-Olm Lions-Club

27. Oktober     Köln Giordano Bruno-Stiftung

3. November   Frankfurt Denkbar

8. November   Karlsruhe Stadtbibliothek

9. November   Trier Buchhandlung Stephanus

12. November  Bad König Buchhandlung Paperback

15. November  Stuttgart Württembergischer Kunstverein

16. November  Bad MergentheimBuchhandlung Moritz & Lux

17. November  Heidenheim  Stadtbibliothek

21. November  Schwalbach Taunus  Stadtbibliothek

23. November  Bremen Haus der Wissenschaft

24. November  Berlin Haus des Humanismus

29. November  Dresden-Augustusburg Adenauer-Stiftung

2. Dezember  Konstanz Bodensee-Bücherei

29. November  Wien Neos Forum