Paul Watson

Paul Watson

Paul Watson, in Toronto, Kanada, geboren, widmet als Aktivist sein Leben dem Meeresschutz. 1972 war Watson Mitbegründer der Umweltschutzorganisation Greenpeace. Allerdings unterschied sich sein Ansatz direkter Handlungsstrategie von den bedingungslos friedlichen Greenpeace-Richtlinien derart, dass er 1977 die Sea Shepherd Conservation Society gründete, eine Direct-Action-Gruppe zur Bekämpfung von Wilderei und zur Erhaltung der Meere. 1993 veröffentlichte er »Earthforce! An Earth Warrior’s Guide to Strategy« mit Richtlinien einer effektiven Umweltstrategie, gefolgt von seinem 1995 erschienenen »Ocean Warrior: My Battle to End the Illegal Slaughter on the High Seas«. Paul Watson wurde 2012 als »Umweltaktivist und Abenteurer« wie vor ihm Jacques Cousteau mit dem »Jules Verne Award« ausgezeichnet. Seine Aktivitäten verstrickten ihm in rechtliche Komplikationen mit einigen Ländern, was ihn einen Teil seiner Freiheit kostete. Seit 2013 lebt er in Frankreich.

Paul Watson, born in Toronto, Canada, is an activist who has dedicated his life to marine protection. In 1972, Watson co-founded the environmental organization Greenpeace. However, his direct action approach differed so much from the non-violent peaceful guidelines of Greenpeace that, in 1977, he founded the Sea Shepherd Conservation Society, a direct-action group dedicated to combating poaching and to preserving the oceans. In 1993, he published »Earth Force! An Earth Warrior’s Guide to Strategy« with guidelines for an effective environmental strategy. This was followed in 1995 by »Ocean Warrior: My Battle to End the Illegal Slaughter on the High Seas«. In 2012, Paul Watson, the „environmental activist and adventurer“ was awarded the „Jules Verne Award“, following in the footsteps of Jacques Cousteau.  His activism has involved him in legal complications with some countries, costing him some degree of freedom. He has lived in France since 2013. 

Michele Sciurba, Sarah Schuster (Hg.): »Eine Bewegung kann man nicht zerstören« – Im Gespräch mit Captain Paul Watson

Auf Englisch erschienen:
Michele Sciurba, Sarah Schuster (ed.): »You Can’t Destroy a Movement« – Interview with Captain Paul Watson