»Der beste Martin-Luther-Comic seit Lucas Cranach«

Das bewegte Leben des streitbaren Reformators Martin Luther lässt sich hervorragend erzählen – und am besten in der Form der Graphic Novel.

»Dies ist nicht der erste Versuch, das Leben und Werk des Reformators Martin Luther in Form eines Comics nachzuerzählen, aber hinsichtlich der Farbpracht und der ungeschminkten Erzählweise ist es sicherlich die bislang gelungenste grafische Biografie.« Georg Howahl, WAZ

Zum Buch

Gespräch mit Werner Söllner

Der Dichter Werner Söllner hat mit seinem in der Edition Faust erschienenen Band »Knochenmusik« große Resonanz ausgelöst. Anlässlich seines 65. Geburtstags hat Alexandru Bulucz ein sehr persönliches Gespräch mit ihm geführt. Es geht darin um Dichtung und Klarheit, die letzten Dinge und Hunde.

Zum Gespräch

Philipp Mosetter: Die Einladung

 »Gegen die Wahrnehmung hat die Wirklichkeit keine Chance.«

»Die Einladung« ist ein Gesellschaftsroman von kühnem Sprachwitz und feiner Ironie. Mit seinen präzisen Beobachtungen seziert Philipp Mosetter das Drama, das Normalität heißt. So wird sein Roman zum minutiösen Protokoll eines besonderen Tages.

Zum Buch

Nachts, wenn Schatten aus dunklen Ecken kommen

In einer klaren, schnörkellosen Sprache erzählt Katja Behrens von freudigen und magischen, zuweilen dramatischen und befremdlichen Begebenheiten aus dem Leben von Nono, der in einer Roma-Familie zur Welt kommt.

»Er schämte sich und ließ die Hänseleien über sich ergehen. […] Und er hatte Angst. Aber wollte jetzt erst recht ein ›richtiger Zigeuner‹ sein.«

»Und als er im Morgengrauen nach Hause kam, fühlte er sich in zwei Teile gerissen, die nicht mehr zusammenzubringen waren.«

Zum Buch