Volker Michels

Hermann Hesse und die Weltreligionen

Alle Götter und Teufel sind in uns selbst

Broschur
Format 130 x 190 mm
32 Seiten

12,00 

Kategorie:

Beschreibung

Wie Hesse aus konfessioneller Gebundenheit zu ganz eigenständigen, den Alleingültigkeitswahn der Konfessionen und Dogmatismus der Kirchen überwindenden Einsichten fand, um ein Bewusstsein für die Gemeinsamkeiten der Weltreligionen zu wecken, ist eine ebenso spannende wie zukunftsorientierte Entwicklung, die ihn zu Erkenntnissen wie dieser führte:

»Der Inder sagt Atman, der Chinese sagt Tao, der Christ sagt Gnade.«

Zusätzliche Information

ISBN

978-3-945400-11-1

Erscheinungsjahr

Februar 2015

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Hermann Hesse und die Weltreligionen“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.