Philipp Mosetter: Die Einladung

 »Gegen die Wahrnehmung hat die Wirklichkeit keine Chance.«

»Die Einladung« ist ein Gesellschaftsroman von kühnem Sprachwitz und feiner Ironie. Mit seinen präzisen Beobachtungen seziert Philipp Mosetter das Drama, das Normalität heißt. So wird sein Roman zum minutiösen Protokoll eines besonderen Tages.

Lesung in Berlin: 9. Mai 2017, 19:30 Uhr – Nicolaische Buchhandlung, Rheinstraße 65, 12159 Berlin

Zum Buch